Luganda

Nein, das ist kein Schreibfehler- so heißt die Sprache. Wir durften zwei Unterrichtsstunden mit Grace genießen. Wobei die Menschen häufig auch Englisch verstehen – zumindest dort, wo Touristen/ Weiße sind.

Was wir gelernt haben

Die Aussprache ist wie geschrieben, eher englisch angehaucht):

Wie geht es dir? – Oliyotya
Darauf antwortet man: Mir geht es gut. – Bulungi.

Guten Morgen. – Wasuze otya.
Darauf antwortet man: Bulungi.

Jesus liebt dich! – Yesu akwaggala!
Antwort: Und dich auch! – Nawe!

Gute Nacht. – Sula bulungi.

Wie heißt du? – Bakuyita anni.
Ich heiße… – Bampeter…

Woher kommst du? – O Va wa?
Ich komme aus… – N Va…
Den Ländernamen kann man auf Englisch sagen. Und wenn man noch dazu sagt „Europe“, wissen sie auch wo Austria, France oder Germany liegen.

Danke! – Webale!
Antwort: Kale!

Weiße Haut – Muzungu
So kann man auf der Straße von Badugavu (Schwarzen) angesprochen werden, weil es hier sehr wenige Weiße gibt und viele noch keine gesehen haben.

Tschüss! – Werabe!

Viel Spaß beim Üben! Ich frag euch dann ab, wenn wir wieder zuhause sind 😉.

Yesu akwaggala!


Kommentar verfassen