Murchison-Falls-Nationalpark – Tag 1

Der Murchison-Falls-Nationalpark ist mit ca. 3.900 km² Fläche der größte Nationalpark im Nordwesten Ugandas. Etwa 230 km von der Hauptstadt Kampala entfernt, liegt er 625 bis 1300 m über dem Meerspiegel und wurde nach den Murchison Falls benannt, bei denen der Nil 43 m in die Tiefe stürzt.

In den Savannengebieten gibt es Löwen, Giraffen, Büffel, Antilopen und auch Elefanten. Man findet Nilpferde, Krokodile oder auch den Schuhschnabel. Im Regenwald im Südosten des Parks sind unter anderem auch Schimpansen zuhause.

Wer mehr darüber wissen will, findet auf Wikipedia Infos oder direkt auf der Homepage des Parks.

Am ersten Tag

Wir sind früh am Morgen in Kiyunga gestartet und durch halb Uganda gefahren. Sehr spannend sind die Straßen – zum Teil sehr gut, zum Teil ging es über Staubpisten, durch quirlige Städte und ländliche Gegenden.
Am Nachmittag sind wir dann im Park angekommen und haben dann gleich nach dem Besuch der Wasserfälle – sehr gewaltig! – Elefanten, Antilopen, Giraffen, Paviane, Warzenschweine und Büffel gesehen. Nur der Löwe zierte sich und ließ sich gegen Abend dann unter einem Busch entdecken.
Die Straßen im Park sind extrem holprig und man steht auf den Sitzen im Safarifahrzeug – auch die Kids. Es war ein Riesenspaß und die Natur einfach überwältigend! Unmengen an Tieren, weite Steppen… hier hat sich unser Schöpfer richtig ausgetobt!

Du stellst meine Füße auf weiten Raum…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.