Glaube und Naturwissenschaft

Wichtiger Hinweis: Durch Klicken auf das Videobild und auf die Videolinks wirst Du zu Youtube weitergeleitet (neues Tab) und kannst dort die Videos ansehen. Es gelten dann die Datenschutzbedingungen von Youtube, auf die SalzUndLicht keinen Einfluss hat. Mit diesen erklärst Du Dich einverstanden.

Ein Experiment

Am 31. Januar 2020 hatte die FeG Burghausen zu einem Film- und Diskussionsabend mit dem Titel „Hat die Wissenschaft Gott begraben?“ geladen. Aufgrund der Corona-Regeln kann sowas leider momentan nicht stattfinden, so hab ich mir gedacht, ich stell‘ eine Art virtuellen Abend ins Netz.

Vielleicht hast Du ja in den kommenden Weihnachtstagen mal etwas Zeit, Dich mit dem Thema zu beschäftigen…

Herzlich willkommen!

Während es früher für Naturwissenschaftler wie Kepler, Galileo oder Newton selbstverständlich war, dass es einen Schöpfer gibt, dessen wunderbare Natur es zu erforschen und ergründen gilt, spielt heute an Schulen, Hochschulen und im Wissenschaftsbetrieb dieser Glaube nur noch eine eher untergeordnete Rollen. Da stellt sich die Frage: „Warum ist das so?“ Ist es unvernünftig zu glauben? Ist man ein Irrer, wenn man glaubt? Macht man die Wissenschaft kaputt/ hindert man sie, wenn man glaubt? Wie passen Glaube und Wissenschaft zusammen? Solche und ähnlichen Fragen wird John Lennox in seinem Vortrag nachgehen.

John Lennox ist 77 Jahre alt, aus Nordirland, Professor für Mathematik an der Universität Oxford. Er studierte in Camebridge und lehrte 29 Jahre lang an der University Of Wales Mathematik. Bekannt ist er für seine Debatten mit Vertretern des Naturalismus wie Richard Dawkins, Peter Singer oder Peter Atkins.

Jetzt schreib ich nicht mehr viel, sondern lasse Professor Lennox zu Wort kommen. (Der Vortrag ist leider nur auf Englisch verfügbar).

Has sience buried God?

Eine der vielen Vorträge von Lennox. Hier an der Universität Chicago. Dauert etwa eineinhalb Stunden.

Einen kürzeren mit ca. 1 Stunde zum gleichen Thema findest Du hier (Ort: Krakau).

Q&A

Ich finde, es waren interessant 55 Minuten. Bei jedem Vortrag gibt es eine Q&A – Session. Stoff bietet das Thema allemal genug. Online ist das nicht so ohne Weiteres möglich. Deshalb hab ich Dir ein paar Fragen zum Nachdenken aufgeschrieben. Viel Spaß damit!

  • Welchen Eindruck hast Du: Kann man in Deutschland frei mit seinem Glauben an Universitäten lehren? Wird man ernstgenommen? Oder belächelt? Oder „vermasselt“ man sich mit dem Glauben gar seine naturwissenschaftliche Karriere?
  • Was wird in deutschen Schulen, an Hochschulen, usw. gelehrt? Ist ein freier Diskurs zwischen Glauben und Naturwissenschaft überhaupt „denkbar“ oder wird das von vorneherein ausgeschlossen? Wird von vornherein unser Denken dadurch „eingesperrt“? Bildet man noch mündige Denker aus?
  • Muss man Glauben und Naturwissenschaft überhaupt trennen?
  • Ein theistisches oder atheistisches Erklärungsmodell der Welt – letztendlich ist der Naturalismus erst einmal eine Weltanschauung!?!
  • Was sagst Du: Kann ein Naturwissenschaftler an Gott glauben? Geht das überhaupt, wenn man konsequent nachdenkt? Ist es unvernünftig an Gott zu glauben?
  • Hindert Glaube den Fortschritt? Es gibt ja Beispiele aus dem Mittelalter, in dem die Kirche wohl Wissenschaft eher gehindert hat (z.B. Galileo) – ist es heute anders?
  • Hat Hawking recht, wenn er behauptet: „Gott hat das Universum nicht erschaffen!“ Erstaunlicherweise schreibt er in seinem Buch „Der große Wurf“ von 2016: „Dem Universum liegt ein Entwurf zugrunde, genauso diesem Buch. Doch im Gegensatz zum Universum erscheint ein Buch nicht spontan aus dem Nichts. Ein Buch braucht einen Schöpfer.“
  • Kann der Naturalismus den Sinn des Universums erklären? Kann er Liebe, den menschlichen Geist erklären? Kann die aus dem Naturalismus folgende Evolutionstheorie erklären, warum Menschen wildfremden Menschen helfen, ohne darauf hoffen zu können, eine Belohnung oder einen Vorteil zu erhalten (Altruismus)?
  • Was würden wir verlieren, wenn wir zugegeben würden, dass es einen Gott gibt? Wovor haben wir Angst?

Du bist herzlich eingeladen, deine Meinung via Kommentarfunktion zu äußern!

Weiterführende Informationen

John Lennox hat bei verschiedenen Anlässen zu diesem Thema referiert. Im Folgenden eine Auswahl an Vorträgen die wir für Interessierte empfehlen:

Debatte zwischen John Lennox und Richard Dawkins im Oxford Museum of Natural History vom 01.06.2017

Vortrag von John Lennox vor Studenten an der Rice-University vom 01.11.2017

Diskussion zwischen Eric Metaxas und John Lennox am Colson Center in Washington D.C., vom Mai 2019


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.