Raus aus dem Boot!

Ein Video, dass ich sehr spontan in Uganda aufgenommen habe. Sorry für die Windgeräusche.

Merkt man uns Christen in Deutschland/ Österreich noch an, dass wir eigentlich die Frohe Botschaft verkündigen können? Leben wir ganz für Jesus? Vertrauen wir Ihm und steigen aus unserem vermeintlich sicheren Boot, um auf dem Wasser zu laufen?

Im Buch „Dangerous Prayers“ von Craig Groeschel hab ich ein Gebet gefunden, das Sir Francis Drake (brit. Admiral) zugeschrieben wird und das sehr gut zum Thema passt:

Störe uns Herr, 
wenn wir zu sehr zufrieden mit uns sind. 
Wenn unsere Träume wahr geworden sind, weil wir zu klein geträumt haben. 
Wenn wir sicher angekommen sind, 
weil wir immer nah an der Küste gesegelt sind.
Störe uns Herr, 
wenn wir in alle dem Überfluss unseres Besitzes 
unseren Durst für das Wasser des Lebens verloren haben. 
Wenn wir, verliebt in das Leben, aufgehört haben von der Ewigkeit zu träumen. 
Wenn wir, bemüht eine neue Erde zu bauen, zugelassen haben 
das unsere Vision von einem neuen Himmel erblasste.
Störe uns Herr, 
damit wir mutig wagen auf die weiten Wasser zu segeln, 
wo uns die Stürme Deine Herrschaft zeigen. 
Wo wir kein Land mehr sehen und die Sterne finden. 
Wir bitten Dich, dass Du den Horizont unserer Hoffnung erweiterst 
und uns in die Zukunft bringst, in Kraft, Mut, Hoffnung und Liebe.

Buchtipp: Auf dem Wasser laufen von Klaus-Dieter John.


Kommentar verfassen